Neues Jahr, neuer Blog

It' a thing - Blog - Neues Jahr neuer Blog - Umsturzvegan - Auf zu neuen Ufern

Hey du. Erstmal herzlich willkommen und moin. Pünktlich zum Start ins neue Jahr möchte ich dich hier auf meinem neuen Spielplatz begrüßen. Vielleicht kennst du mich, beziehungsweise meine alte Seite umsturzvegan.de schon? Oder du hast mal was von Rabbit Revolution gekauft? Dann freue ich mich über das Wiedersehen. Falls nichts davon passt: Schön, dass du da bist und wir uns kennenlernen.

Warum ein neuer Blog? Was ist mit umsturzvegan falsch?

Kennst du das Gefühl, wenn du etwas schon lange machst und obwohl du es mit Herzblut und Liebe begonnen hast, irgendwann jegliche Motivation dafür verschwunden ist? Genauso fühlt sich umsturzvegan für mich an. Luft raus, Drops gelutscht, Reifen platt. Doch woran liegt das und warum jetzt ein Neustart mit It’s a thing? 

umsturzvegan wird zu it's a thing Blog - altes Logo

Umsturzvegan war 2012 eine super Idee. Vegan war zu dem Zeitpunkt nicht mehr als eine launige Idee. Der Gedanke, dass länger als einen Monat durchzuziehen – für mich als passionierten Fleischesser utopisch. Aber dank Freunden, Blog, Social Media und grandiosen Rezepten sind es bis jetzt 7 Jahre ohne Fleisch, Milch und Eiern. Vegan ist für mich kein Umsturz mehr. Gab es zu Anfang noch unfassbar viel Neues zu entdecken,  gehört das alles mittlerweile zu meinem Alltag.

Alltag statt Umsturz – darum ein Neuanfang

Der Grund, aus dem ich den Blog damals ins Leben gerufen hab, existiert so nicht mehr. Klar, für viele andere beginnt die Reise erst und dank vieler toller Menschen, die ambitioniert Kochbücher und Blogs schreiben, ihre Ideen und Rezepte mit aller Welt teilen, wird all das immer einfacher und das ist mehr, als ich 2012 erwarten konnte. Aber für mich hat sich das alles beruhigt.

Aber: Nur vegane Themen im Blog behandeln, wurde mit der Zeit einfach zu langweilig. Was anderes machen? Mit dem Namen recht unmöglich. Aber irgendwie ist der Drang zu schreiben und kreativ zu sein nicht verloschen. Neben anderen Projekten, wie dem Podcast „Mündliche Prüfung„, der seit 2017 läuft oder meine Fahrerei für Coffee & Chainrings (da wird auch bald wieder was geschrieben) will ich auch wieder mehr meiner eigenen Themen angehen. Und das kann von Illustration, Reiseberichten und -tipps, Alltagsgeschichten, Rezepten und Produktempfehlungen alles sein. Die Dinge, die passieren können, sind vielfältig.

It’s a was? Woher kommt dieser Name? 

Wie schon beschrieben, hat sich mit den Jahren mein Fokus verschoben. Veganismus ist nur noch eine von vielen Facetten. Seit einiger Zeit gehört unter anderem auch das Reisen dazu (hat ja auch nur 30 Jahre gedauert). Das Zeichnen und die alltäglichen Berichte, die ich teils versucht habe bei umsturzvegan zu integrieren, sind dort nie wirklich angekommen. Daher habe ich mich entschieden einen Ort zu schaffen, wo diese ganzen Dinge den Raum bekommen, den sie verdienen. So hat jedes Thema seinen eigenen Bereich und ich bin nicht mehr an ein Thema gebunden. Ich hab Lust eine Zeichnung mit euch zu teilen? It’s a sketching thing! Es soll ein Rezept oder Tipps für den Veganstart werden? It’s a vegan thing! Berichte rund um das, was mich gerade interessiert? It’s a blog thing! Und ein Bericht über tolle Reiseorte oder -formen? It’s a travel thing! Ja der Name ist englisch … aber ganz ehrlich „Es is ein Ding“ hört sich einfach bekloppt an. 😉

So kann ich endlich all das, was mich interessiert runterschreiben und mir dir teilen, ohne mich zu sehr festzulegen oder in eine Schublade zu stecken. Klar ist Veganismus nach wie vor ein wichtiges Thema für mich. Und es spielt immer irgendwie in die anderen Kategorien mit rein. Aber es ist eben auch nur ein Ding von vielen und oft ist es für ein Thema auch völlig egal, ob ich vegan lebe oder nicht. Daher glaube ich, dass der neue Name genau das zeigt: Vielfalt.  

Ich würde mich sehr freuen, wenn du hier bleibst, vielleicht auch mal bei Instagram vorbei schaust und vielleicht auch Ideen da lässt. Für mich beginnt hier ein neues Kapitel und ich bin gespannt, was hier in Zukunft so alles passieren wird. Also komm mit und auf bald.

Teile diesen Beitrag

Kommentar verfassen

Nach oben
%d Bloggern gefällt das: